Die Lage unserer 3,5 ha großen Weinbergsfläche ist unterschiedlich verteilt. Die Rieslinge mit knapp 60 % der Anbaufläche stehen auf schiefrigen Böden, die es erlauben Unverwechselbare Rieslingweine zu produzieren. Die Düngung der Böden erfolgt hauptsächlich mit Naturdüngern wie z.B. Kompost, der die Nährstoffversorgung der Reben verbessert. Die Abstrahlungswärme des Schiefers kommt insbesondere der Rieslingrebe zugute, die lange reifen muss, um ihren Sortentyp zu entfalten. Der 40 %ige Lehmbodenanteil unserer Rebfläche ist ausschließlich der Weißburgunder-, Ortega- und Kerner-Rebe vorbehalten. Auch hierbei hat dieser Boden einen großen Anteil an der sortentypischen Geschmacksentfaltung der dort wachsenden Weine.